Wie wird man Segelflieger?

Segelfliegen kann im Prinzip jeder lernen. Um mit der Ausbildung beginnen zu können, musst du mindestens 14 Jahre alt sein (mit Sondergenehmigung 13 Jahre) und dich in einem durchschnittlich guten körperlichen Zustand befinden. Am besten kommt du einfach mal an einem Samstag, Sonntag oder Feiertag bei uns am Flugplatz vorbei und fragst nach einem Schnupperflug. Bei einem solchen Schnupperflug kannst du direkt im vorderen Sitz des Cockpits platznehmen und einen Flug mit einem unserer Fluglehrer unternehmen. Im Frühjahr und im Herbst bieten wir regelmäßig Schnupperkurse für interessierte an.

 

Wie läuft die Ausbildung ab?

Man kann die Ausbildung in vier Abschnitte einteilen. Im ersten Abschnitt lernst du mithilfe unserer Fluglehrer, wie du mit dem Flugzeug umgehen musst. Du lernst den Start, den Geradeaus- und Kurvenflug sowie die Landung. Bevor du diesen Teil der Ausbildung beenden kannst, musst du dich einmal beim Fliegerarzt durchchecken lassen. Dieser erste Abschnitt endet mit deinen ersten Alleinflügen. Im zweiten Abschnitt lernst du in der Thermik zu kreisen und dabei auch auf andere Segelflieger Rücksicht zu nehmen. Dieser Abschnitt endet mit einer (alleine geflogenen) Landung in einem Zielfeld. Im dritten Abschnitt lernst du auch andere Flugzeugtypen kennen, besonders einsitzige Flugzeuge. Auch dieser Abschnitt wird wieder mit einer Ziellandung abgeschlossen. Spätestens nachdem du diesen Abschnitt erfolgreich absolviert hast, solltest du dich um die Theorie kümmern. Im Winter wird in Hangelar regelmäßig theorethischer Unterricht in den Fächern Luftrecht, menschliches Leistungsvermögen, Navigation, Technik und Meteorologie angeboten. Zusätzlich lernst du noch, wie man sich beim Funkverkehr richtig verhält. Anschließend musst du bei der Bezirksregierung in Düsseldorf in einer Prüfung zeigen, was du gelernt hast. Auch deine Funkausbildung wird getestet. Im letzten Abschnitt beschäftigst du dich dann mit dem Überlandflug, also dem Fliegen außerhalb der direkten Nähe zu Hangelar. Du wirst zwei längere Einweisungsflüge mit einem Fluglehrer machen der dir zeigt, wie man mithilfe der Thermik längere Strecken zurücklegen kann. Außerdem musst du Starts und Landungen auf einem fremden Flugplatz durchführen. Anschließend fliegst du alleine von Hangelar zu einem mindestens 50 km entfernten Flugplatz, also zum Beispiel nach Montabaur oder in die Eifel. Sind alle diese Abschnitte gemeistert, machst du noch drei Starts mit einem Prüfer und kannst dann deinen Segelflugschein in den Händen halten.

 

Wie lange dauert die Ausbildung?

Das kann man nicht so einfach beantworten. Unsere Fluglehrer bilden dich ehrenamtlich in ihrer Freizeit aus. Je nachdem wie oft du am Flugplatz bist und wie viel Talent du hast, dauert die Ausbildung in der Regel ein bis zwei Jahre.